Sprichwörter, Zitate und Bonmots

Hallo guten Tag,

lieber Leser dieser Webseiten!

An dieser Stelle möchte ich Sie bitten, mir Ihr bestes Bonmot, ein Zitat oder ein Sprichwort als Kommentar zu schreiben und dann abzusenden. Beispiele sehen Sie, wenn Sie sich die bereits vorhandenen Kommentare anschauen.

Lassen Sie den Leser dieser Webseiten von Ihrer Lebensweisheit profitieren!

Lieben Dank, Ihr

Klaus-Dieter Sedlacek

5 Gedanken zu „Sprichwörter, Zitate und Bonmots“

  1. Mut

    Fliehe
    vor betonierten Gedankenmustern,
    sprenge
    die Fesseln der üblichen Anschauungen,
    ignoriere
    die landläufigen Meinungen,
    Dein Geist ist aufgeräumt!
    Frei bist du,
    doch sehr
    einsam.

    ©Regina Hesse

  2. Worte aus dem Bauch in die Wiege gelegt,
    genährt, gewickelt und gehegt,
    und in den Schlaf gesungen.

    Sie wuchsen schnell aus den Windeln heraus,
    verließen eiligst das Elternhaus
    haben Freiheit sich ausbedungen.

    Die Eltern zitternd in Sorge steh’n,
    was mag mit ihnen da draußen gescheh’n?
    Ist unsre Erziehung gelungen?

    Es trafen sich wieder nach einem Jahr,
    die ganze Wortgeschwisterschar,
    begrüßten sich eng umschlungen.

    Das erste hat sogleich erzählt,
    es habe die Macht für sich gewählt,
    und sei in die Käpfe gedrungen.

    Das zweite flüstert leise dann,
    dass oft es nichts bewirken kann,
    weil es zu still erklungen.

    Das dritte ist ein liebes Wort,
    beschenken tut es jeden Ort,
    viel Hass hat es bezwungen.

    Das vierte hat die Freude gewählt,
    von lustigen Sachen es erzählt,
    es ist viel rumgesprungen.

    Das fünfte tröstet alles Leid,
    zu helfen ist es stets bereit,
    voll Hoffnung hat’s geklungen.

    Die Eltern voller Freude sind,
    denn böse wurd kein einz’ges Kind.
    Die Brut scheint wohl gelungen.

    Regina Hesse

  3. Das Abenteuer passiert dem, der es am wenigsten erwartet, d.h. dem Romantischen, dem Schüchternen [ oder dem Leser von Abenteuerbüchern – Anm. des Kommentators ]. Insofern blüht das Abenteuer dem Unabenteuerlichen.

    Gilbert Keith Chesterton, Heretiker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.