Etwa 6500 Jahre alt – Skelette aus der Jungsteinzeit gefunden

In Unterfranken haben Archäologen mehrere Gräber aus der Stein- und Bronzezeit entdeckt: Ein dank Kalk gut erhaltenes 6500 Jahre altes Skelett, getauft auf „Fred“, und einen Jungen. Wie in Bayern üblich, gehören sie dem Besitzer des Fundortes.

Quelle: WELT
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …